Anfang | << | 3 4 5 6 7 [8] 9 10 11 12 13 | >> | Ende

Eine allgemeine Nachforschungspflicht besteht nicht.
OLG Köln, Urteil vom 29.11.2017
Die Mangelhaftigkeit des Fahrzeugs ergebe sich schon allein aus dem Einsatz der Manipulations-Software.
OLG Köln, Urteil vom 20.12.2017
Die Vermittlung von nicht berufsmäßigen Fahrern in ihren eigenen Fahrzeugen stellt eine Verkehrsdienstleistung dar.
EuGH, Urteil vom 20.12.2017
Käufer darf vom Autokaufvertrag zurücktreten.
LG Siegen, Urteil vom 14.11.2017
Ein nicht weiter aufklärbarer Unfallhergang kann zu einer hälftigen Haftungsverteilung führen.
OLG München, Urteil vom 15.12.2017
Ist ein Verkehrsunfall nach ausländischem Sachrecht zu beurteilen, gilt dieses auch bei Fragen zur Darlegungs-, Beweisführungs- und Feststellungslast.
OLG München, Urteil vom 01.12.2017
Es gilt das Gebot, die Spur zu halten.
OLG München, Urteil vom 01.12.2017
Der Nutzungsausfall muss tatsächlich entstanden sein.
OLG München, Urteil vom 27.10.2017
Es ist eine umfassende Abwägung der Interessen der Vertragsparteien notwendig.
OLG Schleswig, Urteil vom 05.10.2017
Der Darlehensnehmer muss umfassend über die Kündigungsmöglichkeiten aufgeklärt werden.
LG Berlin, Urteil vom 05.12.2017
 
schließen ×

Kontakt

Rechtsanwälte Schild & Collegen

 Maelostraße 2
 45894 Gelsenkirchen

 0209 386110
 0209 3861122

 info@schild-collegen.de


Kontaktformular